Wandern & Nordic Walking

Neben Kleinwalsertal gilt Oberstdorf als größtes Wandergebiet am Nordrand der Alpen. Ein rund 200 km langes Wander- und Radwegenetz mit unterschiedlichsten Tourenvarianten lädt ein, entdeckt zu werden. 

Die gut ausgeschilderten Wege sind unterschiedlich gestaltet, egal ob Sie einen anspruchsvollen oder einen gemütlichen Weg entdecken möchten. Oder Sie informieren sich nebenbei noch über die eindrucksvolle Region bei einer Themenwanderung. 

Ausgeschildertes Wegenetz 

Das Angebot ist wirklich groß und vielseitig, daher nennen wir folgend nur ein paar Beispiele:

  • In das Stillachtal, 13,2 km, leicht 
    Entlang sonniger Wiesen im Süden Oberstdorf Richtung Stillach. Am Gebirgsbach können Sie Richtung Heini-Klopfer-Skiflugschanze abbiegen, der größten Skiflugschanze der Welt. Erhaschen Sie einen außergewöhnlichen Blick von der Aussichtsplattform. 
  • Durch die Breitachklamm an den Engenkopf, 3,7 km, leicht
    Sehr abwechslungsreicher Wanderweg durch die Breitachklamm. Anschließend gelangen Sie über den Zwingsteg zum Engenkopf. 
  • Drei-Flüsse-Tour, 5,1 km, leicht
    Rundwanderweg bis Karweidach. Entlang des Trettach, zum Ursprung der Iller bis zum Illersteg. Bis auf den Breitachdamm, über die Breitachbrücke, anschließend entlang der Stillach. 
  • Zum Bergbauerndorf, 12 km, moderat
    Besuchen Sie das historische Dorf (bis zu 500 Jahre alte Holzhäuser!) und versetzen Sie sich zurück in die Zeit der Bergbauern. 
  • Zum malerisch gelegenen Freibergsee, 7 km, moderat
    Abwechslungsreich geht es zum höchstgelegenen Badesee im Allgäu. 
  • Über den Faltenbachtobel zur Seealpe, 6,3 km, anspruchsvoll
    Dieser Weg über den Faltenbachtobel ist eher etwas für sportliche Wanderer. Vorbei an den Schattenbergschanzen können Sie anschließend herrliche Flora und Fauna betrachten. 
  • Über den Wallrafweg zur Gaisalpe, 9,7 km, anspruchsvoll
    Ein weiterer anspruchsvoller Weg ist der Rundwanderweg auf den Spuren von Max Wallrafs zu Köln. Über das Schattenberg-Stadion, in einen dichten Nadelwald (schöner Ausblick auf das obere Illertal), bis hin zur Gaisalpe auf 1149 m Höhe. 
Wanderschild auf dem Nebelhorn
Gut ausgeschildertes Wegenetz
Brücke in der Breitachklamm
Außergewöhnliche Wanderwege, z.B. durch die Breitachklamm

Allgäuer Nordic Walking

Nordic Walker auf einem Berg im Allgäu
Walken entlang traumhafter Aussichten

Natürlich kommen auch Nordic Walking-Fans voll auf ihre Kosten. Entspannt walken entlang schönster Wiesen oder sportlich den Nebelhorn besteigen, die Vielfalt ist grenzenlos. 

Insgesamt werden 12 spezielle Nordic-Walking-Routen angeboten:

  • WM-Walk, 13,3 km, schwierig
  • Zimmeroy, 4,5 km, leicht
  • Burgstall, 7,6 km, mittel
  • Skiflugschanze, 10,4 km, schwierig
  • Moorweiher, 4,1 km, leicht
  • Illerursprung, 7,7 km, mittel
  • Bachtel, 11,4 km, schwierig
  • Tiefenbach, 4,6 km, leicht
  • Schrattenwang, 5,0 km, leicht
  • Bierenwang, 4,0 km, mittel
  • Pfannenhölzle, 1,8 km, mittel
  • Schöllanger Burg, 5,2 km, leicht

Zahlreiche der oben genannten Wanderwege können natürlich auch genutzt werden. 

Leihstationen

Sie möchten Ihr eigenes Equipment nicht mitbringen oder Sie möchten das Nordic Walking zum ersten Mal ausprobieren? In zahlreichen Ausleihstationen, wie zum Beispiel auch die Skischule des Ortes oder die Wintersportschule Oberstdorf, können Sie die nötigen Utensilien mieten. Natürlich können die Experten dort Ihnen auch die richtige Walking-Art zeigen und lehren.